Menu

Unsere Geschichte

Die Gründer

Von den großen Namen europäischer Weinfamilien ist Rothschild der wahrscheinlich bekannteste. Und von dieser Familie wiederum der bekannteste Vertreter ist vermutlich Baron Philippe de Rothschild. Im Alter von 20 Jahren übernahm dieser von seinem Vater Baron Henri die Leitung des Château Mouton Rothschild. Mit seinen visionären Ideen veränderte Philippe de Rothschild die Welt des Weins: Er erfand die Château-Abfüllung, beauftragte namhafte Künstler mit der Gestaltung seiner Weinetiketten und schuf 1979 zusammen mit Robert Mondavi Opus One.

In den 1980er-Jahren beendete Baroness Philippine de Rothschild nach dem Tod ihres Vaters ihre Bühnenkarriere an der Comédie Française und der Renault-Barrault Theatre Company und brachte ihren exquisiten Stil und ihre Kreativität in die Planung, den Bau und den Betrieb von Opus One ein.


Robert Mondavi, einer der großen Weinpioniere der Neuen Welt, ist eine internationale Ikone. In allem, was er tat, kam stets seine Leidenschaft für das Besondere zum Ausdruck. Über sechzig Jahre lang setzte sich Mondavi für eine Renaissance in der Erzeugung erlesener kalifornischer Weine ein. So führte er in der damals noch wenig ausgeprägten amerikanischen Weinindustrie unter anderem die temperaturgesteuerte Gärung, die französische Eichenfassreifung und den Weinbau mit hoher Pflanzdichte ein. Sein Leben drehte sich jedoch nicht nur um Wein: Mondavi bereicherte die amerikanische Kultur durch die Vermählung von edlem Wein, Essen, Musik und Kunst. Mondavi, Mitbegründer von Opus One, hatte eine außergewöhnliche Vision und zählt zu den wenigen Amerikanern, die mit der Ehrenlegion, dem höchsten französischen Verdienstorden, ausgezeichnet wurden.

Photogallery rendered here.

Einblick gewünscht?

Genießen Sie heute die 5-Minuten-Videotour durch das Weingut.